• Bianca - Mahril

Chill mal.

Das Gold liegt in der Erde.

Chill mal.



Auch Achtsamkeit, Bewusstseinsarbeit, Spiritualität usw. können einen gewissen Leistungsdruck in uns hervorrufen. Dann wird Erwachen zu einer Challenge und Competition. Das geschieht mitunter, wenn sich noch einmal alte Strukturen bzw. Etiketten/Glaubenssätze bei uns zeigen. Sie sind mitunter sehr anhänglich.


Aus „dem alten Leben“ mit den Verwicklungen und Verstrickungen kennen wir es noch, dass wir meistens sehr viel Energie und Kraft aufwenden mussten, wenn wir etwas bei

uns ändern wollten. Wir mussten mit eiserner Disziplin daran arbeiten. Völlig stimmig mit dem Leistungsprinzip.


Nun arbeiten wir immer noch an uns, machen Erfahrungen, erhalten Erkenntnisse …

Und dabei kann es gelegentlich auch richtig Aua machen. Dieses Autsch hat jetzt allerdings eine andere Qualität als der frühere Schmerz.


Er ist immer noch ein Hinweisgeber für uns, bestimmte Themen dahinter anzuschauen. Die Transformation/Heilung dazu passiert allerdings mehr und mehr „en passant“.


Mittlerweile ist es deutlich zu spüren, dass Prozesse/Transformationen/Veränderungen

in unserem Inneren oftmals im Hintergrund in unserem System ablaufen. Wir bemerken

dann bei uns vielleicht eine Traurigkeit, eine gewisse Durchlässigkeit, eine besondere Empfindsamkeit. Und die gute Nachricht dazu ist: Einfach laufen lassen.

Im völligen Gewahrsein. In gelassener Ruhe. In tiefem Vertrauen. Es gibt nichts zu tun.


Goldigst


Bianca - Mahril