• Bianca - Mahril

Mahril - Session inside.

Thema: Selbst-Wert.


Das Thema Selbst-Wert kann sich in verschiedensten Facetten zeigen.


Bei diesem Beispiel ist es mit dem Wert des Geldes verbunden. Auf der feinstofflichen Ebene zeigte sich ein alter Glaubenssatz, der in der Familie der Klientin herrschte und bis jetzt von ihr ungeprüft übernommen worden ist.


Die veraltete und unbewusste Meinung über das Geld sorgte dafür, dass sich die Klientin gar nicht über ihren eigenen Wert bewusst war. Das Gefühl, wenig wert zu sein beziehungsweise den eigenen Wert nicht zu kennen, war sozusagen der „Opener“, um die alte blockierende Struktur entdecken

und auflösen zu können.


Die negative Bewertung des Geldes ist weggefallen; nun besteht eine annehmende und freudige Haltung ihm gegenüber, die auch das verstärkte Wahrnehmen und Erkennen des Selbst-Wertes ermöglicht.


Für die Klientin speziell gab es noch „Dagobert-Übungen“, um sich mit der Energie des Geldes anzufreunden: Geldscheine (gerne mehrere zusammen wie in einem Fächer) werden zu Hause an einigen Orten verteilt, um sie immer wieder bewusst wahrzunehmen und zu berühren. Geldscheine werden in der Höhe des Solarplexus an den Körper gedrückt und eine Weile gehalten. Geldscheine werden über sich in die Luft geworfen als Geldregen. Auf den Geldscheinen kann man/frau auch gut schlafen.


Zu Beginn meiner Selbstständigkeit vor etwa 13 Jahren hatte ich auch so meine Themen mit dem lieben Geld. Unter anderem war ich der felsenfesten Meinung, Geld sei immer an Bedingungen geknüpft. Meine Haltung hatte sich so gewandelt, dass ich anfing, Geld mit anderen Augen zu sehen und es liebevoll Geldine zu nennen.